Das Schaukraftwerk

wurde im Jahr 1911 / 12 von Dipl Ing. Karl Imhof nach einem Beschluss des Gewerkentages am 25.07.1911 in Salzburg beschlossen und im Nassfeld (Sportgastein) errichtet. Die Grösse des Kraftwerkes ist 20 x 10.80 Meter. Im Innenraum sind zwei Hochdruckfreistrahlturbinen (Pelton) zur Stromerzeugung und eine Kompressorenanlage der Fa. Ingersol New Jork, welche 1914 aufgestellt wurde und zur Erzeugung von Pressluft für die Bohrmaschinen diente.
1938 wurde der Bergbau von der Fa. Preuss AG übernommen und modernisiert. Die Wasserführung kam vom Pockhartsee mit 106 Lt. in der Sekunde und mit einen Nettogefälle von 205.7 m zur Turbine.
Bis 1982 wurde in diesem Kraftwerk Strom für den Gasteiner Heilstollen erzeugt. Das Kraftwerk wurde vom Verein “Montandenkmal Altböckstein” für den Museumsbetrieb wieder eingerichtet.
Geöffnet von Juni bis September immer Mittwoch und Freitag von 14:00 bis 16:00 Uhr.
Eintritt: € 3,- (mit Mautkarte kostenlos)
Auskunft & Anmeldung unter der Telefonnummer +43 (0) 6434 / 54 14

Hinterlasse eine Antwort

*

captcha *