Jeppe Hein

jeppe-hein Jeepe Hein, * 1974, ist ein dänischer Künstler, der in Berlin und Kopenhagen lebt und arbeitet.
Er studierte an der Royal Danish Academy of Art zwischen 1997 und 2003 und an der Städelschule in Frankfurt zwischen 1999 und 2000.
Jeppe Hein ist weithin bekannt für seine experimentellen und interaktiven Werke, die an der Schnittstelle von Kunst und Architektur positioniert sind.
Einzigartig in ihrer formalen Einfachheit und meistens humorvoll geprägt, schaffen seine Werke einen lebendigen Dialog mit den Traditionen der minimalistischen Skulptur und Konzeptkunst der 1970er Jahre.
Jeppe Heins Arbeiten bergen oftmals Überraschungen und weisen den Betrachtern einen Platz im Zentrum des Geschehens zu.
Seit einigen Jahren arbeitet der Künstler an der Gestaltung und Modifikation von Bänken.
Dabei analysiert und modifiziert er ihre architektonische und soziale Funktion.
Auf der einen Seite bieten Bänke eine ausgezeichnete Gelegenheit für Kommunikation und sozialen Austausch.
Auf der anderen Seite bieten sie Momente der Ruhe. Ihr Design hat einen Einfluss auf das Verhalten der Menschen in der Öffentlichkeit.
Sie können ermutigen, Platz zu nehmen und andere auffordern, sich zu setzen oder auch das Gegenteil bewirken.

Quellpark Wasserfallstraße
jeppehein.net