ART WEEKEND

Mit dem Kunstfestival sommer.frische.kunst. ist es uns gelungen, einen begehrten Schauplatz der Kunstwelt auf 1000 Höhenmetern zu etablieren.
Zum achten Mal feierten wir mit dem Art Weekend den Höhepunkt des Kunstsommers in Bad Gastein.

Zeitgenössische Kunst jenseits der Metropolen – Bad Gastein hat diese junge Form der Präsentation entscheidend geprägt.

… und das wurde gefeiert!

[nggallery id=48]
(c) Rebecca von Rehn

 

 

Der Zipfer Tourismuspreis ist unser!

Wir haben es geschafft…..
sommer.frische.kunst hat den 1. Platz beim Zipfer Tourismuspreis gewonnen.

Ausgezeichnet wurden die besten touristischen Angebote unter dem Motto “Mehr Urlaubsfreude für den Gast”  in der Urlaubsregion Salzburger Land.
Der Preis ist eine gemeinsame Initiative von Zipfer, ORF Salzburg sowie der Salzburger Land Tourismus Gesellschaft.

Also stolze Gewinner 2018 ging unser Projekt “sommer.frische.kunst” in Bad Gastein hervor, der zweite Platz ging an “Echt.Sein.” im Salzburger Lungau
und platz drei ging die “Kulinarische Begegnung” aus Altenmarkt-Zauchensee.

Diesen ersten Platz hab wir nur euch, den fleißigen Votern, zu verdanken!
Ein großes DANKE für euren Support!

akademie kurse

Auf den Spuren der Kunst wandeln und selbst zum Künstler werden – die akademie Bad Gastein ermöglicht Kunstschaffenden aus Profession und Leidenschaft, ihr Talent für die schönen Künste neu oder weiter zu entwickeln.
Werden Sie künstlerisch aktiv und Teil des sommer.frische.kunst. Festivals.

Zurzeit finden keine Kurse statt!

 

sommer.frische.kunst

BAD GASTEIN – EIN EINZIGARTIGER ORT IN DEN BERGEN

Der Weltkurort Bad Gastein lud im Sommer 2018 bereits im 9. Jahr zum internationalen Kunst- und Kulturfestival sommer.frische.kunst. ein.
Umgeben von einer wildromantischen Alpenkulisse, einzigartiger Architektur und beflügelt von der Aufbruchstimmung im Ort präsentierten sich von Juli bis August aufstrebende und etablierte zeitgenössische Künstler und Künstlerinnen im Rahmen des Artist-in-Residence Programms kunstresidenz, in den Workshops der Akademie sowie in zahlreichen Ausstellungen im öffentlichen Raum.

Bad Gastein knüpft mit dem Festival an die Tradition als Ort der Hochkultur und Anziehungspunkt für Kreative und Kulturinteressierte an, denn auch schon Künstler wie Gustav Klimt, Franz Schubert, Johann Strauss oder Thomas Mann ließen sich von der Sommerfrische inspirieren.
Bad Gastein erfrischt und belebt mit kreativen Impulsen.
Lassen Sie sich von der Muse Bad Gastein inspirieren.

Doris Höhenwarter
Kurdirektorin Bad Gastein

 

 

AUF DEN BERGEN WOHNT DIE FREIHEIT

– aus „Zauberberg“ von Thomas Mann –
Mit dem Kunstfestival sommer.frische.kunst. ist es uns gelungen, einen begehrten Schauplatz der Kunstwelt auf 1000 Höhenmetern zu etablieren – fernab der Konventionen  und des Alltags.
Durch seine Historie, die Offenheit der Einheimischen und das Engagement vieler “kreativer Geister” bietet der Ort die perfekte Voraussetzung, um die Seele baumeln und sich von der Natur inspirieren zu lassen.
Über 60 Künstlerinnen und Künstler haben ihre Sommerfrische in den letzten Jahren in Bad Gastein verbracht, den Ort positiv beeinflusstund in ein Kunstmekka verwandelt.
Die Künstler und Künstlerinnen erleben Bad Gastein als magischen Ort, denn das Zusammenspiel zwischen Kreativität und Natur führt oft zurück zum Wesentlichen – zu einem selbst.
Kreativitätentsteht in einer anderen Dimension und das Gesehene und Erlebte spiegelt sich in den vor Ort entstandenen Arbeiten wider.

Der Berg ruft. Wir freuen uns auf Sie!

Andrea von Goetz und Schwanenfliess
Künstlerische Leitung sommer.frische.kunst.

 

 

KUNST IN DER AUSLAGE

Kunst-Intervention in Bad Gastein!

Im Sommer 2018 steht ein großer, leer stehender Raum im Zentrum von Bad Gastein für eine Kunst-Intervention zur Verfügung. Das ehemalige Juweliergeschäft Hügler, das von Adolf Loos geplant wurde, fungiert als temporärer Kunst-Raum, der nur durch die Glasfassade einzusehen ist.
Es gibt Strom und Licht (auch an der Fassade); sonst ist keine Infrastruktur zu nutzen. Der Raum soll nur von außen zu „besichtigen“ sein, auf die Straße und die Umgebung wirken. Er kann nicht als Arbeitsraum oder Atelier genutzt werden.
Eine Bespielung, die flexibel ist, sich ändert, wird einer statischen Auslagengestaltung vorgezogen; z.B. verschiedene Events, ein Werk, das sich während der 3 Monate verändert, oder Kunst, die die Gegend miteinbezieht?
Es soll keine Auslage im üblichen Sinn sein; ein Aufhängen von Bildern oder Aufstellen von Objekten ist nicht intendiert. Diese Fläche in bester Lage in Bad Gastein soll nicht als eine zusätzliche Ausstellungsmöglichkeit für Kunst, sondern als ein lebendiger Ort, der auf den Platz wirkt, genutzt werden.
Arbeitsstipendium zur Umsetzung: € 5.000,—
Zur Information wird ein Folder, der über den/die Künstler/in und die präsentierte Arbeit Auskunft gibt, gedruckt und vor Ort in einem Plexiständer aufgelegt.
Eine Jury wird ein Projekt für Sommer 2018 auswählen.

Bewerbungsrichtlinien
Ausschreibungsbedingungen:
In Österreich geboren oder Hauptwohnsitz seit mindestens fünf Jahren in Österreich.
Einzureichen sind:
Skizzen, Fotomontagen, Computerausdrucke (keine Modelle) und max. 1 A-4-Seite erklärender Text zur Kunst, die in diesem geschlossenen Raum präsentiert werden soll.
Als Ergänzung dazu soll Bildmaterial von Arbeiten (z.B. Fotos, Kataloge), das über das aktuelle Schaffen und über die Werke der vergangenen Jahre Auskunft gibt, vorgelegt werden.
Videos können aus Zeitgründen nicht alle angeschaut werden; bitte dokumentieren Sie diese unbedingt mit Stills und legen trotzdem einen Stick oder die DVD bei.
Von der Einreichung von Originalarbeiten ist bitte abzusehen.
Biografie (falls nicht in den Katalogen vor handen) mit Angabe von Adresse, Telefonnummer und E-Mail.
Einreichtermin: bis 16. Februar 2018

Ausschreibung & Einreichungsbogen

Pressestimme Salzburger Nachrichten

(c) Steinbauer Photography

HÖHENRAUSCH 2

HAMBURG – BAD GASTEIN

Die Ausstellung Höhenrausch im Collectors Room Hamburg präsentiert eine Retrospektive ausgewählter Künstler und Künstlerinnen der kunstresidenz Bad Gastein.
Gezeigt werden die Arbeiten der internationalen Künstler, die im letzten Jahr Teil des Stipendiaten-Programmes waren.
Die Vielfalt der geschaffenen Werke reicht von Malerei über Skulptur, Zeichnung und Video bis hin zu Fotografie.

Ausstellung „Höhenrausch“

01.06.-15.07.2017
Collectors Room
Maria-Louisen-Straße 9
22301 Hamburg
www.collectors-room.de

 
Eröffnung “Höhenrausch” Hamburg:

[nggallery id=45]

Gipfeltreffen der Kunst

[singlepic id=876 w=320 h=240 float=left]Mit dem Kunstfestival sommer.frische.kunst. ist es gelungen, einen begehrten Schauplatz der Kunstwelt auf 1000 Höhenmetern zu etablieren. Alles begann mit der kunstresidenz, einem einzigartigen Projekt zeitgenössischer Kunst, das jungen Künstlern in Form eines »Artists-in-Residence«-Stipendiums Raum zur Entfaltung bietet. Heute tragen bereits mehr als 50 Künstlerinnen und Künstler das in Bad Gastein Erlebte in die Welt hinaus.
Auch das künstlerische Angebotim Ort hat sich zunehmend erweitert.
Das Kraftwerk am Wasserfall beherbergt neben den Ateliers der kunstresidenz nun eine eigene Galerie. Auf der Kaiser-Wilhelm-Promenade entstanden mit dem Atelier und dem Pavillon weitere Ausstellungsräume.
Doch auch über den Sommer in Bad Gastein hinaus wirkt die sommer.frische.kunst. fort und präsentiert sich auf der Art Cologne und in den „Höhenrausch“ Ausstellungen in Berlin und Hamburg.
Werden auch Sie ein Teil der sommer.frische.kunst. Ich freue mich auf Sie.

Andrea von Goetz und Schwanenfliess
Gründerin und Kuratorin kunstresidenz und
künstlerische Leitung sommer.frische.kunst.

 

“Coexist” von Franziska Stünkel

kunstbox kinoplatz

Die Kunstboxen auf dem Kinoplatz werden im Laufe des Jahres von unterschiedlichen Fotokünstlern bespielt.
Während der sommer.frische.kunst. sind Arbeiten aus der Serie “Coexist” von Franziska Stünkel zu sehen.
Die Fotokunst von Franziska Stünkel wurde unter anderem mit dem Audi Art Award ausgezeichnet.
Sie arbeitet interdisziplinär, ist neben der Fotografie ausgesprochen erfolgreich als Filmregisseurin und Drehbuchautorin tätig.
Eröffnung: 03.07.2015 um 17:30 Uhr mit Künstlerin Franziska Stünkel

Es ist da!!

Das Album “Bad Gastein” von Friedrich Liechtenstein ist ab sofort im Tourismusverband Bad Gastein, oder online auf http://heavylistening.de/liechtenstein/bad-gastein/ erhältlich!

Friedrich Liechtenstein ist langjähriger Bad Gastein-Fan.
Als echte Liebeserklärung an die “alte Dame” darf man es deshalb werten, dass Liechtensteins neues Album den Namen “Bad Gastein” trägt.

… und das Gesamtkunstwerk ist perfekt!