sommer.frische.kunst 2019

Die Eröffnung der diesjährigen Ausstellungen entlang der Kaiser-Wilhelm-Promenade findet am 3. August um 16:00 Uhr statt. Von 4. August bis 22. September sind die Kunstwerke in den verschiedenen Galerien zu sehen (Mittwoch bis Sonntag jeweils von 14:00 bis 18:00 Uhr). Kunst braucht ihren Platz, ihren Freiraum – einen solchen genießen Kunstschaffende seit vielen Jahren in Gastein.

Im Pavillon werden die Kunstwerke von Alexandra Baumgartner, Clemens Wolf und Christian Schwarzwald unter dem Motto „Vienna“ gezeigt.

Im Atelier am Anfang der Kaiser-Wilhelm-Promenade wird Holger Schmidhuber in der Ausstellung „Carpets of the Forgotten & The Inversion of Memory“ präsentiert.

Das Haus Mimi verwandelt sich zum Art Room und stellt kleinformatige Arbeiten ehemaliger Stipendiaten von Martin Ogolter, Love Lundell, Helga Schmidhuber und Noa Yekutieli aus.

Die künstlerische Leitung hat auch 2019 wieder Andrea von Goetz und Schwanenfließ inne.

Exhibition | Pavillon
Alexandra Baumgartner, Christian Schwarzwald und Clemens Wolf
04.08.2019 – 22.09.2019
Kaiser-Wilhelm-Promenade
Mi – So | 14:00 – 18:00 Uhr

Exhibition | Atelier
Holger Schmidhuber
04.08.2019 – 22.09.2019
Kaiser-Wilhelm-Promenade
Mi – So | 14:00 – 18:00 Uhr

Exhibition | Haus Mimi
Love Lundell, Martin Ogolter, Helga Schmidhuber und Noa Yekutieli
04.08.2019 – 22.09.2019
Kaiser-Wilhelm-Promenade
Mi – So | 14:00 – 18:00 Uhr

Alexandra Baumgartner, Christian Schwarzwald, Clemens Wolf und Holger Schmidhuber

ART WEEKEND

Mit dem Kunstfestival sommer.frische.kunst. ist es uns gelungen, einen begehrten Schauplatz der Kunstwelt auf 1000 Höhenmetern zu etablieren.
Zum achten Mal feierten wir mit dem Art Weekend den Höhepunkt des Kunstsommers in Bad Gastein.

Zeitgenössische Kunst jenseits der Metropolen – Bad Gastein hat diese junge Form der Präsentation entscheidend geprägt.

… und das wurde gefeiert!

[nggallery id=48]
(c) Rebecca von Rehn

 

 

Der Zipfer Tourismuspreis ist unser!

Wir haben es geschafft…..
sommer.frische.kunst hat den 1. Platz beim Zipfer Tourismuspreis gewonnen.

Ausgezeichnet wurden die besten touristischen Angebote unter dem Motto “Mehr Urlaubsfreude für den Gast”  in der Urlaubsregion Salzburger Land.
Der Preis ist eine gemeinsame Initiative von Zipfer, ORF Salzburg sowie der Salzburger Land Tourismus Gesellschaft.

Also stolze Gewinner 2018 ging unser Projekt “sommer.frische.kunst” in Bad Gastein hervor, der zweite Platz ging an “Echt.Sein.” im Salzburger Lungau
und platz drei ging die “Kulinarische Begegnung” aus Altenmarkt-Zauchensee.

Diesen ersten Platz hab wir nur euch, den fleißigen Votern, zu verdanken!
Ein großes DANKE für euren Support!

sommer.frische.kunst

BAD GASTEIN – EIN EINZIGARTIGER ORT IN DEN BERGEN

Der Weltkurort Bad Gastein lud im Sommer 2018 bereits im 9. Jahr zum internationalen Kunst- und Kulturfestival sommer.frische.kunst. ein.
Umgeben von einer wildromantischen Alpenkulisse, einzigartiger Architektur und beflügelt von der Aufbruchstimmung im Ort präsentierten sich von Juli bis August aufstrebende und etablierte zeitgenössische Künstler und Künstlerinnen im Rahmen des Artist-in-Residence Programms kunstresidenz, in den Workshops der Akademie sowie in zahlreichen Ausstellungen im öffentlichen Raum.

Bad Gastein knüpft mit dem Festival an die Tradition als Ort der Hochkultur und Anziehungspunkt für Kreative und Kulturinteressierte an, denn auch schon Künstler wie Gustav Klimt, Franz Schubert, Johann Strauss oder Thomas Mann ließen sich von der Sommerfrische inspirieren.
Bad Gastein erfrischt und belebt mit kreativen Impulsen.
Lassen Sie sich von der Muse Bad Gastein inspirieren.

Doris Höhenwarter
Kurdirektorin Bad Gastein

 

 

AUF DEN BERGEN WOHNT DIE FREIHEIT

– aus „Zauberberg“ von Thomas Mann –
Mit dem Kunstfestival sommer.frische.kunst. ist es uns gelungen, einen begehrten Schauplatz der Kunstwelt auf 1000 Höhenmetern zu etablieren – fernab der Konventionen  und des Alltags.
Durch seine Historie, die Offenheit der Einheimischen und das Engagement vieler “kreativer Geister” bietet der Ort die perfekte Voraussetzung, um die Seele baumeln und sich von der Natur inspirieren zu lassen.
Über 60 Künstlerinnen und Künstler haben ihre Sommerfrische in den letzten Jahren in Bad Gastein verbracht, den Ort positiv beeinflusstund in ein Kunstmekka verwandelt.
Die Künstler und Künstlerinnen erleben Bad Gastein als magischen Ort, denn das Zusammenspiel zwischen Kreativität und Natur führt oft zurück zum Wesentlichen – zu einem selbst.
Kreativitätentsteht in einer anderen Dimension und das Gesehene und Erlebte spiegelt sich in den vor Ort entstandenen Arbeiten wider.

Der Berg ruft. Wir freuen uns auf Sie!

Andrea von Goetz und Schwanenfliess
Künstlerische Leitung sommer.frische.kunst.

 

 

HÖHENRAUSCH 2

HAMBURG – BAD GASTEIN

Die Ausstellung Höhenrausch im Collectors Room Hamburg präsentiert eine Retrospektive ausgewählter Künstler und Künstlerinnen der kunstresidenz Bad Gastein.
Gezeigt werden die Arbeiten der internationalen Künstler, die im letzten Jahr Teil des Stipendiaten-Programmes waren.
Die Vielfalt der geschaffenen Werke reicht von Malerei über Skulptur, Zeichnung und Video bis hin zu Fotografie.

Ausstellung „Höhenrausch“

01.06.-15.07.2017
Collectors Room
Maria-Louisen-Straße 9
22301 Hamburg
www.collectors-room.de

 
Eröffnung “Höhenrausch” Hamburg:

[nggallery id=45]

Gipfeltreffen der Kunst

[singlepic id=876 w=320 h=240 float=left]Mit dem Kunstfestival sommer.frische.kunst. ist es gelungen, einen begehrten Schauplatz der Kunstwelt auf 1000 Höhenmetern zu etablieren. Alles begann mit der kunstresidenz, einem einzigartigen Projekt zeitgenössischer Kunst, das jungen Künstlern in Form eines »Artists-in-Residence«-Stipendiums Raum zur Entfaltung bietet. Heute tragen bereits mehr als 50 Künstlerinnen und Künstler das in Bad Gastein Erlebte in die Welt hinaus.
Auch das künstlerische Angebotim Ort hat sich zunehmend erweitert.
Das Kraftwerk am Wasserfall beherbergt neben den Ateliers der kunstresidenz nun eine eigene Galerie. Auf der Kaiser-Wilhelm-Promenade entstanden mit dem Atelier und dem Pavillon weitere Ausstellungsräume.
Doch auch über den Sommer in Bad Gastein hinaus wirkt die sommer.frische.kunst. fort und präsentiert sich auf der Art Cologne und in den „Höhenrausch“ Ausstellungen in Berlin und Hamburg.
Werden auch Sie ein Teil der sommer.frische.kunst. Ich freue mich auf Sie.

Andrea von Goetz und Schwanenfliess
Gründerin und Kuratorin kunstresidenz und
künstlerische Leitung sommer.frische.kunst.

 

kunstresidenz Abschlusswochenende

Höhepunkt des Kunstsommers ist das Abschlusswochenende der kunstresidenz mit der Ausstellungseröffnung der Gruppenausstellung aller Stipendiaten des Artist-in-Residence Programs im historischen Wasserkraftwerk.
Bad Gastein erwartet am 25.07.2014 eine rauschende Kunstnacht mit Barbecue, ausgerichtet durch die Villa Solitude, Musik und Party am Wasserfall.
Am 26.07.2014 findet das traditionelle Sammlerdinner mit Künstlern, Sammlern und Kunstinteressierten mit freundlicher Unterstützung von auctionata.com, dem Berliner Auktionspionier, statt; Special Guest Friedrich Lichtenstein.

Friedrich Lichtenstein – vom Berliner Nachtleben ermattet, träumt sich der Sänger und große Geschichtenerzähler ins Herz Europas… Die Reise beginnt 1958 in Belgique und führt Liechtensteins langjähriges Alter Ego, den Kinky King, nicht nur in die warmen Schöße der Tänzerinnen der Blue Belle Group, sondern qua Badeunfall auch zu seiner Wiedergeburt als Delphinmann.
Sie endet am zentralen Umschlagplatz aller paneuropäischen Exzentritäten, im Monaco der Alpen:
BAD GASTEIN. Hier gesundeten Könige und Hirsche in heißen Radonbädern. Hier verfallen die Jugendstilhotels im Dutzend, während auf dem Goldberg die Skitouristen feiern und darunter Falcos verschüttetes Privatkino modert.
Aus diesem Nährboden sprießt Liechtensteins lange gereiftes, persönliches Herzensopus, das Tafelsilber seines OEuvres: das Konzeptalbum Bad Gastein.

[youtube height=”HEIGHT” width=”WIDTH”]http://www.youtube.com/watch?v=_7_6hPDDXGc[/youtube]

Kunstresidenz 2013

Schroffe Felsformationen, reißende Gebirgsflüsse und extreme Wetterlagen – seit jeher übt die Bergwelt eine besondere Faszination auf den Menschen und die Künstler unter ihnen aus.

Mit der kunstresidenz, vom 28.06.-28.07.2013 möchte Bad Gastein der Künstlerseele Raum für Inspiration und Kraft für intensives Schaffen geben.
Während des Sommers arbeiten Künstler aus dem In- und Ausland im historischen Wasserkraftwerk von Bad Gastein.
Das internationale Stipendiatenprogramm bietet aufstrebenden, jungen Künstlerinnen und Künstlern Freiräume für ihr kreatives Wirken durch kostenfreies Wohnen in den kooperierenden Hotels und Atelierräumen im Kraftwerk.
Die Künstler der kunstresidenz werden unter vielen internationalen Bewerbungen auf Empfehlung namhafter Kuratoren durch die Initiatorin und Leiterin der kunstresidenz Andrea von Goetz und Schwanenfliess ausgewählt.

Ateliersnachmittag in der Kunstresidenz

“Open house” in der Kunstresidenz im Alten Wasserkraftwerk.

Während der Sommermonate können Kunstinteressierte hautnah am Schaffensprozess der jungen Künstler der kunstresidenz teilhaben. Die Ateliers im Kraftwerk stehen regelmäßig für Besucher offen. Ein Eintauchen in das künstlerische Werden und das Erlebnis Kunst ist auch über einen ausgewiesenen Kunstpfad im Ort möglich.
28.06.-28.07.2013, Montag–Freitag, 14:00–17:00 Uhr