Es ist da!!

Das Album “Bad Gastein” von Friedrich Liechtenstein ist ab sofort im Tourismusverband Bad Gastein, oder online auf http://heavylistening.de/liechtenstein/bad-gastein/ erhältlich!

Friedrich Liechtenstein ist langjähriger Bad Gastein-Fan.
Als echte Liebeserklärung an die “alte Dame” darf man es deshalb werten, dass Liechtensteins neues Album den Namen “Bad Gastein” trägt.

… und das Gesamtkunstwerk ist perfekt!

“About Bad Gastein” oder “Wie schmecken die Berge?”

FOOD ART WORKSHOP vom 7.- 9. August 2014 im Rahmen von sommer . frische . kunst in BAD GASTEIN

In dem Food Art Workshop „about Bad Gastein“ erforschen wir den Ort und seine Natur auf besondere Weise.

Wir gehen mit der Gasteinerin Hertha durch die grandiose Natur Gasteins und sammeln Wildkräuter, erforschen die Historie seiner glamorösen Geschichte, finden die ersten Steinpilze und Pfifferlinge, stopfen unseren Rucksack voll mit Almheu, klauen den Hohen Tauern ihre Steinen und füllen unsere Flaschen mit Heilwasser.

Und dann wird´s kreativ:

In Gruppen aufgeteilt wird das Gesammelte in Food übersetzt.
Wir ziehen Essenzen aus Bäumen, Blüten und Zapfen, marinieren mit Heu oder räuchern mit Zirbenholz.
Der Ansatz des Workshops ist künstlerisch, kulinarisch folgen wir dem grandiosen Koch Rene Redzepi. Wir tauchen ein in die Schönheit des Ortes und extrahieren die Signatur Bad Gasteins.
Der Workshop findet im Kraftwerk Bad Gasteins statt, wo auch die Teilnehmer der Kunstesidenz ihre Werke ausstellen und das direkt am Wasserfall liegt.
In dieser so besonderen Location entwickeln wir zusammen dann das Menü für das Abschlussdinner im Hotel „Das Regina“

DJ JUSTIN CASE von den PET SHOP BEARS / BERLIN legt während und nach der Dinnerunszenierung auf.
Das Dinner ist im Workshop Preis inbegriffen, bei gutem Wetter findet es auf der Terrasse statt, ansonsten im Hotel

Der Workshop inklusive dem Abschlussdinner kann seperat gebucht werden oder im Paketpreis.
Zusammen mit dem Hotel REGINA haben wir besondere Pakte geschnürt, vom eleganten Doppelzimmer bis zur kuscheligen Gruppenreise.

Preise:

Workshop     220,00 €
Dinner „solo“     40,00 €

Max. Teilnehmerzahl „Workshop”: 15 Personen
Max. Gästezahl Dinner:                     40 Personen

ANMELDUNGEN:
für den Workshop

SPECIAL „REGINA goes FOOD ART:

NEED MORE INFORMATION über den WORKSHOP (keine Buchungen!!)

Wir freuen uns auf euch, first come – first serve, es gibt nur wenige Plätze.
Checkt auch die neue Website

Ausstellung von Sebastian Meschenmoser

Die neu eröffnete Galerie im alten Kraftwerk zeigt Werke des Berliner Künstlers Sebastian Meschenmoser, *1980.
Seine vom Aufenthalt in Bad Gastein inspirierten Arbeiten zeugen von Wanderungen durch die urige Bergwelt, den Entdeckungen der alten Gemäuer im historischen Ortskern und der „geisterhaft flüchtigen“ Atmosphäre des Alten Kraftwerks am Wasserfall.
In seinem Arbeiten kombiniert er Gegensatzpaare wie Natur und Architektur.
Aus dem Nebeneinander entsteht ein sinnlicher Dialog, der gleichzeitig Märchenhaftigkeit und Urangst vereint.
Meschenmoser pendelt zwischen altmeisterlichem Können und kühnen Kompositionen.
So entsteht eine Gegenwelt zum Alltäglichen, die dem Betrachter aufgrund seiner Anekdotenhaftigkeit dennoch nicht fremd ist.

Ausstellungsbesichtigungen, 29.06.-24.10.2014, Montag–Freitag, 14:00–17:00 Uhr
Altes Kraftwerk am Wasserfall

 

 

 

kunstresidenz Abschlusswochenende

Höhepunkt des Kunstsommers ist das Abschlusswochenende der kunstresidenz mit der Ausstellungseröffnung der Gruppenausstellung aller Stipendiaten des Artist-in-Residence Programs im historischen Wasserkraftwerk.
Bad Gastein erwartet am 25.07.2014 eine rauschende Kunstnacht mit Barbecue, ausgerichtet durch die Villa Solitude, Musik und Party am Wasserfall.
Am 26.07.2014 findet das traditionelle Sammlerdinner mit Künstlern, Sammlern und Kunstinteressierten mit freundlicher Unterstützung von auctionata.com, dem Berliner Auktionspionier, statt; Special Guest Friedrich Lichtenstein.

Friedrich Lichtenstein – vom Berliner Nachtleben ermattet, träumt sich der Sänger und große Geschichtenerzähler ins Herz Europas… Die Reise beginnt 1958 in Belgique und führt Liechtensteins langjähriges Alter Ego, den Kinky King, nicht nur in die warmen Schöße der Tänzerinnen der Blue Belle Group, sondern qua Badeunfall auch zu seiner Wiedergeburt als Delphinmann.
Sie endet am zentralen Umschlagplatz aller paneuropäischen Exzentritäten, im Monaco der Alpen:
BAD GASTEIN. Hier gesundeten Könige und Hirsche in heißen Radonbädern. Hier verfallen die Jugendstilhotels im Dutzend, während auf dem Goldberg die Skitouristen feiern und darunter Falcos verschüttetes Privatkino modert.
Aus diesem Nährboden sprießt Liechtensteins lange gereiftes, persönliches Herzensopus, das Tafelsilber seines OEuvres: das Konzeptalbum Bad Gastein.

[youtube height=”HEIGHT” width=”WIDTH”]http://www.youtube.com/watch?v=_7_6hPDDXGc[/youtube]

Friedrich Liechtenstein

Friedrich Liechtenstein – vom Berliner Nachtleben ermattet, träumt sich der Sänger und große Geschichtenerzähler ins Herz Europas…
Die Reise beginnt 1958 in Belgique und führt Liechtensteins langjähriges Alter Ego, den Kinky King, nicht nur in die warmen Schöße der Tänzerinnen der Blue Belle Group, sondern qua Badeunfall auch zu seiner Wiedergeburt als Delphinmann.
Sie endet am zentralen Umschlagplatz aller paneuropäischen Exzentritäten, im Monaco der Alpen:
BAD GASTEIN. Hier gesundeten Könige und Hirsche in heißen Radonbädern. Hier verfallen die Jugendstilhotels im Dutzend, während auf dem Goldberg die Skitouristen feiern und darunter Falcos verschüttetes Privatkino modert.
Aus diesem Nährboden sprießt Liechtensteins lange gereiftes, persönliches Herzensopus, das Tafelsilber seines OEuvres: das Konzeptalbum Bad Gastein.

[youtube height=”HEIGHT” width=”WIDTH”]http://www.youtube.com/watch?v=_7_6hPDDXGc[/youtube]

Supergeil in Bad Gastein – Friedrich Liechtenstein präsentierte Songs des Albums “Bad Gastein”

Und plötzlich war es ein Hit: Mit über 11 Millionen Klicks auf YouTube hat der Berliner Künstler Friedrich Liechtenstein im vergangenen Jahr einen “supergeilen” Publikumserfolg gelandet.
Gut fünf Monate nach dem erscheinen des mittlerweile schon fast legendären Edeka-Werbespots “Supergeil” präsentiert Friedrich Liechtenstein das brandneue Album BAD GASTEIN.
Der meist-geklickte Deutsche, wie es kürzlich in einem Videobeitrag der ZDF-Sendung “aspekte” hieß, kommt wieder zurück nach Bad Gastein:
…. vom Berliner Nachtleben ermattet, träumt sich der Sänger, härteste Entertainer der Welt und grosse Geschichtenerzähler ins Herz Europas, ins Monaco der Alpen. Die Reise geht nach BAD GASTEIN.
Friedrich Liechtenstein ist langjähriger Bad Gastein-Fan.
Als echte Liebeserklärung an die “alte Dame” darf man es deshalb werten, dass Liechtensteins neues Album den Namen “Bad Gastein” trägt. Das Video zur 10-Minuten-Single “Belgique-Belgique” wurde erst kürzlich in Bad Gastein gedreht.

Bad Gastein live aus Bad Gastein gewissermaßen … und das Gesamtkunstwerk ist perfekt!:

[nggallery id=24]

 

Kunstresidenz 2013

Schroffe Felsformationen, reißende Gebirgsflüsse und extreme Wetterlagen – seit jeher übt die Bergwelt eine besondere Faszination auf den Menschen und die Künstler unter ihnen aus.

Mit der kunstresidenz, vom 28.06.-28.07.2013 möchte Bad Gastein der Künstlerseele Raum für Inspiration und Kraft für intensives Schaffen geben.
Während des Sommers arbeiten Künstler aus dem In- und Ausland im historischen Wasserkraftwerk von Bad Gastein.
Das internationale Stipendiatenprogramm bietet aufstrebenden, jungen Künstlerinnen und Künstlern Freiräume für ihr kreatives Wirken durch kostenfreies Wohnen in den kooperierenden Hotels und Atelierräumen im Kraftwerk.
Die Künstler der kunstresidenz werden unter vielen internationalen Bewerbungen auf Empfehlung namhafter Kuratoren durch die Initiatorin und Leiterin der kunstresidenz Andrea von Goetz und Schwanenfliess ausgewählt.

Ateliersnachmittag in der Kunstresidenz

“Open house” in der Kunstresidenz im Alten Wasserkraftwerk.

Während der Sommermonate können Kunstinteressierte hautnah am Schaffensprozess der jungen Künstler der kunstresidenz teilhaben. Die Ateliers im Kraftwerk stehen regelmäßig für Besucher offen. Ein Eintauchen in das künstlerische Werden und das Erlebnis Kunst ist auch über einen ausgewiesenen Kunstpfad im Ort möglich.
28.06.-28.07.2013, Montag–Freitag, 14:00–17:00 Uhr

summer jazz in the city

Swingende Klänge inmitten der Alpen – Jazz in lauen Sommernächten.
Mit der Konzertreihe summer jazz in the city, vom 26.06.-04.09.2013 beleben zahlreiche nationale und internationale Jazz Acts die Abende der beliebten Sommer-Open-Air-Konzertserie in Bad Gastein.
Von Juni bis September finden die Jazzkonzerte bei schönem Wetter unter freiem Himmel im Bad Gasteiner Merangarten statt.
Neben arrivierten Stars bietet summer jazz in the city vornehmlich jungen, aufstrebenden
und innovativen Musikern aus dem In- und Ausland, sowie den Rising Stars der nationalen und internationalen Jazzszene ein Podium.
Die kuratorische Betreuung der Konzertreihe wird vom Sägewerk, dem bekannten Jazztempel und Konzertveranstalter im Gasteiner Tal, übernommen.
Bei schlechtem Wetter finden die Veranstaltungen im Bad Gasteiner Grand Hotel de l’Europe statt.

next.badgastein.talks

forum für tourismus, kunst, design & architektur 

Am next bad gastein talks Wochenende vom 03.-05. 07.2013 werden Designer, Architekten, Touristiker und die Künstler der Bad Gasteiner kunstresidenz zu Design, Architektur und Kunst diskutieren.

Die next bad gastein talks bereichern den Bad Gasteiner Sommer mit frischen Perspektiven zu Nachhaltigkeit und Tourismus. Lebendig, aktiv und aufgeschlossen empfängt die Alpenmetropole mit offenen Armen und österreichischem Charme kreative Köpfe und visionäre Vordenker zu einem inspirierenden Austausch. Die next bad gastein talks prägt die Essenz der Alpenmetropole Bad Gastein: sie berauschen wie der Wasserfall, sie schenken Kraft und Erneuerung wie die Thermalquellen und sie öffnen Horizonte wie die Gasteiner Berge.